Neueste Artikel

Freebie Ausmalmemory

Freebie Ausmalmemory

Hallo Ihr Lieben,

auch wenn die Welt gerade Kopf steht, das Gesundheitssystem für uns an allen Fronten gegen einen unsichtbaren Feind kämpft und wir eigentlich nur eins tun können – und zwar #stayathome durchzuhalten… es fällt einfach verdammt schwer.

Auch wir haben aktuell die Situation wie so viele andere: zwei Kinder daheim, ohne Kita und Schule, einem Haufen von „Hausaufgaben“, einem selbstständigen Ehemann und mir, die versucht, Job, Kinder, Haushalt, wunderfein und all das Ringsherum unter einen Hut zu bekommen. Zugegeben, momentan mehr Schlecht als Recht. Dazu kam noch der Geburtstag meiner Großen, mit einer klitzekleinen Party nur im engsten Kreis – ohne unsere lieben Freunde.  Wir haben das Beste daraus gemacht. Hauptsache meine Maus war glücklich.

Wie so viele hoffe ich, dass dieser Zustand nicht mehr so lange dauert. Doch wer weiß das schon? Tun wir also unser Bestes und versuchen einfach das Richtige zu tun, indem wir wirklich mal alle unseren Hintern in unseren eigenen vier Wänden belassen. Wie schön wird es dann sein, wenn wir all das hinter uns gelassen haben und endlich wieder raus können, uns mit Freunden treffen und das Leben genießen.

So, und jetzt zum eigentlichen Thema: Ich wollte auch gern dazu beitragen, dass die Langeweile etwas kleiner wird. Als erste Idee ist das Ausmalmemory entstanden.

Ladet Euch das Zip-Archiv herunter, druckt Euch den Bogen mit dem Memory einfach zweimal aus. Damit es auch richtig schick wird, gibt es noch 4 Digipaper dazu, die ihr auf die Rückseite drucken könnt. Dann noch ausmalen und ausschneiden – fertig und losspielen.

  • Link zum Freebie im Shop: Klick
  • Link zum direkten Download: Klick

Ich wünsche Euch viel Spaß damit und freu mich über Fotos, Markierungen auf Facebook oder Instagram.

Bleibt alle gesund! Eure Christin

Label aus SnapPap erstellen, plotten und aufnähen

Individuelle Label aus SnapPap plotten und aufnähen

Halstücher aus Musselin sind seit dem letzten Jahr aus der Nähwelt nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder, denn mittlerweile gibt es den ehemaligen Spucktuch-Stoff in wunderschönen Farben und Mustern. Er ist weich und nach dem Waschen immer besonders fluffig und kuschelig. Auch das Nähen der Halstücher ist nicht schwer und innerhalb kürzester Zeit entstehen Tücher für die ganze Familie. Als besonderes Highlight: Label, die Eure Tücher individuell und besonders machen. Ich nutze dazu SnapPap.

SnapPap ist ein Waschpapier in Lederoptik, welches sich einfach vernähen und plotten lässt, schön aussieht und – wie der Name schon sagt – waschbar ist. Ideal für alle, die kein echtes Leder nutzen wollen und dennoch schicke Label, Taschen, Utensilos etc. selber herstellen möchten. Wo ihr das SnapPap bekommt, lest ihr unten in der Materialliste.

Wie nun aus einem Stück Waschpapier ein schönes Label entsteht und mit welchen Einstellungen es aufgenäht wird, dass habe ich Euch in diesem kleinen Tutorial in Text und Bild festgehalten. Und natürlich gibt es die Plotterdateien für Euch als Freebie.

Also, fangen wir an!

SnapPap-Label erstellen und plotten

Label aus SnapPap wird geplottet

SnapPap-Label aus dem Plotter

Für die Label-Datei habt Ihr wie immer zwei Möglichkeiten: 1. Ihr erstellt Euch Euer Label selbst oder nutzt fertige Vorlagen (wie zum Beispiel mein Freebie ;)).

Ich möchte Euch beide Varianten kurz vorstellen.

Label im Silhouette-Studio selbst erstellen

Öffnet die Design-Software bzw. wie in meinem Fall, das Silhouette-Studio. Nun zeichnet mit dem Rechteck-Werkzeug ein Label auf. Bedenkt dabei, wie groß das Label werden soll und ob Ihr es nur auf die schöne „rechte“ Stoffseite aufbringen wollt, oder wie in diesem Beispiel, in der Mitte falten und auf beiden Seiten fest nähen wollt.

Um solch ein Label wie auf dem Foto gezeigt zu erstellen, zeichnet zuerst mit dem Rechteckwerkzeug Euer Label. Darunter findet Ihr übrigens das Werkzeug „Rechteck mit abgerundeten Ecken“ falls Ihr Label mit leicht gerundeten Ecken erstellen wollt. Für die genaue Angabe der Breite und Höhe nutzt das „Skalieren“-Bedienfeld. Dort müsst Ihr den Haken bei „Aspekt sperren“ raus nehmen. So könnt Ihr beide Werte individuell bearbeiten.

Label aus SnapPap plotten - Label zeichnen

1. Rechteck zeichnen 2. Skalieren-Werkzeug öffnen 3. Haken für individuelle Werte entfernen – Jetzt die gewünschte Breite und Höhe eingeben.

Nun habt Ihr die Wahl:

  1. Ihr entscheidet Euch für ein Label mit ausgestanztem Symbol wie auf meinen Bildern, oder
  2. Ihr nutzt zum Beispiel Flexfolie, um ein Symbol oder den Namen auf das Label mit SnapPap aufzubügeln.

Bei mir geht es mit Variante 1 weiter. Ich habe mich für das Herz-Symbol entschieden, dass ich nun in meinem Programm zeichne und in den oberen Bereich platziere. Das Herz könnt ihr selbst erstellen und müsst dafür keine Vorlage nutzen. Wie das geht, zeigen Euch die nächsten Schritte:

Nun haben wir also unser Label selbst erstellt und es kann mit dem Plotten losgehen. Wie genau, das erkläre ich euch nun anhand meiner Freebie-Dateien. Beachtet bitte: Solltet Ihr Schrift haben oder ein Objekt, welches ungleichmäßig ist, spiegelt das Label, damit es dann genau so aussieht, wie Ihr es Euch vorgestellt habt.

Fertige Label-Vorlagen nutzen

Ladet Euch die gewünschte Labeldatei (zum Beispiel mein Freebie ;)) in Eure Software. Platziert und transformiert Euch die Label, so groß wir Ihr sie haben möchtet. Bei mir haben die Label eine Höhe von 9 cm. Diesmal setzt bitte den Haken bei „Aspekt sperren“ wieder, damit die Proportionen erhalten bleiben.

Schnitteinstellungen für SnapPap

Jetzt gehts ans Plotten. Ich habe mir mittlerweile für SnapPap Benutzerdefinierte Schnitteinstellungen angelegt.

Ich schneide die SnapPap mit einem normalen Messer, welches Ihr dann aber bitte nicht mehr für Folie nehmen solltet. Folgende Schnitteinstellungen sind nicht verbindlich – je nach Messer etc. können Sie variieren:

Schnitteinstellung für Label aus SnapPap

Hier seht Ihr meine individuellen Schnitteinstellungen die aber abweichen können!

Einstellungen im Programm:
Messer: 10
Geschwindigkeit: 1
Dicke: 33
Doppelschnitt: Ja
Bitte macht unbedingt einen Testschnitt! 

Wenn alles funktioniert hat, habt ihr nun die Label geplottet.

Fertiges Label aufnähen

Jetzt kommt das Schönste – Ihr könnt Eure Label aufnähen. Den Faden wähle ich dabei passend zum Stoff, natürlich könnt Ihr auch ein Kontrastgarn nutzen. Die Nadel sollte keine feine Jersey-Nadel sein. Ich nutze eine Nadelstärke für feste Stoffe. Außerdem stelle ich den Dreifach-Geradstich und eine Laufweite von 2.5 ein, damit die Label nicht nach dem ersten mal tragen abfallen. Zum Fixieren eignen sich Stoffklammern, da verrutscht nix.

 

Fertig 🙂  Ich hoffe, Ihr konntet dem kleinen Tutorial folgen und habt nun viel Spaß beim Verschönern Eurer genähten Lieblingsteile.

Was Euch jetzt noch fehlt? Natürlich – meine Label. Die könnt Ihr Euch hier herunterladen. Viel Spaß beim Nähen und Plotten. Gerne dürft Ihr diesen Beitrag verlinken und mit Euren Freunden teilen.

Materialliste  (Achtung – unbezahlte Werbung)

SnapPap gibt es zum Beispiel bei Snaply: Link
Musselin von Stoffe Hemmers: Link

drehkleid

Mein Baby hat Geburtstag

Wahnsinn, so schnell vergeht die Zeit. Ist es mir doch, als hätte ich sie eben erst auf die Welt gebracht. Meine Große – so eine hübsche Maus ist sie, mit ihren strahlend blauen Augen, ihren blonden Haaren und ihrem ansteckenden Lachen! Ich liebe sie über alles und vermisse sie schon, wenn sie nur mal einen Tag bei Oma ist. Und nun ist sie 6 Jahre alt – alt genug um in die Schule zu gehen, alt genug um selbst mal die Nachbarsfreunde zu besuchen, alt genug für drehende Augen, Schniefen und Schnaufen – wenn Mama was sagt, alt genug für Bravo Hits und überhaupt – sie ist einfach so schnell so groß geworden. Neulich öffnete sie im Kindergarten ganz von selbst die Tür (Die Klinke ist weit oben angebracht, damit kein Kind allein raus kann .. hahah), band sich die Schnürsenkel selbst, deckt den Frühstückstisch, als wir noch schliefen!

Ich liebe sie über alles und deshalb wollte ich auch endlich einen Wunsch erfüllen – ein Drehkleid. Den Schnitt „Delilah“ hatte ich schon eine ganze Weile, aber irgendwie war nie der richtige Anlass oder der richtige Stoff da.

Nun war es mal wieder so weit und die liebe Anne von der Stoffmetropole wollte ein paar Stöffchen vernäht haben. Kurzerhand habe ich sie nach passenden Stoffen für ein Drehkleid gefragt. Es sollte eine Kombination aus Ringel und Blumen werden, dass hatte ich so ähnlich auf Pinterest gesehen. Und dann hatte Anne auch schon einen Vorschlag für mich. Einen weich fallenden Viskose-Jersey mit süßen Blumen und Schmetterlingen.

Passend dazu habe ich mich für einen blauen Ringeljersey entschieden.

Und damit das Kleid auch richtig schön dreht, gab es noch zwei Lagen Tüll als Unterrock.

Meine Maus war absolut begeistert und fühlt sich nun wie eine richtige Prinzessin. Und natürlich dreht sie sich nun wie ein Brummkreisel. Das aber fotografisch festzuhalten, übersteigt dann doch meine Künste 🙂

Nun natürlich noch ein paar Links zu den Stoffen:

Habt noch einen tollen Samstag <3

Es geht los! Neue Dateien und der Onlineshop geht an den Start…

<3 Neue Plotterdatei & Shoperöffnung mit 25% Rabatt & die ersten 10 Käufer erhalten eine Datei nach Wunsch gratis dazu <3
Ihr Lieben, es war so lange ruhig. Aber das lag an sooo vielem…. Denn neben den neuen Dateien habe ich fleißig im Hintergrund an meinem Shop gearbeitet. Ich wollte ihn so so gerne zur Veröffentlichung fertig haben. Denn längst sind die Kosten für uns kleine Händler und auch die Käufer auf Dawanda und Co. explodiert. Und nun ist es endlich soweit: Ich darf euch einladen, gemeinsam mit mir meinen kleinen Shop zu eröffnen! Neben den süßen Amigurumis (Dino, Hasi, Einhorn, Hase und Teddy) , welche ihr einzeln mit vielen kleinen Feinheiten als Datei erhaltet, stehen (fast) alle meine Dateien nun schon bereit. Und weil eine Eröffnung ja bekanntlich gefeiert werden muss, gibt es 25% Eröffnungsrabatt (Code: wunderfeinshop) bis zum 24.02.2017 auf euren gesamten Einkauf. Und für die ersten zehn Käufer gibt es auch noch eine Wunschdatei gratis dazu*.

Die Amigurumis erhaltet ihr alle einzeln, denn ich wollte niemanden zwingen, ein Einhorn zu kaufen 😀 Und so ist irgendwie für alle etwas dabei – Jungs, Mädels, Einhornfans, Hasenliebhaber und alle anderen 😀

Gerne zeige ich euch nun die lieben Tierchen und die wunderbaren Ergebnisse meiner Mädels…

Den Anfang macht der Dino. Vor allem die kleinsten Fans der Urzeittiere dürfte dieser kleine Knuffel begeistern. Hier gehts zum Dino: zum Shop

Das kleine Einhorn mit Baby: zum Shop 

Aus einem Hasen wurden gleich zwei Versionen: Hase mit Blümchen: zum Shop

Dann Hasi mit Herz: zum Shop

Und nicht zu vergessen, der kleine Teddy: zum Shop

 

Nun aber noch ein ganz ganz großes Danke an meine lieben Mädels, welche die Plotterdateien zu den Amigurumis so lieb und geduldig getestet haben! DANKE ihr Lieben, ihr seid grandios!
 
 
Sandra Klingenberg – RosaOlivchen https://www.facebook.com/RosaOlivchen
 
 
 
Martina Wasserer – Kreativdschungel https://www.facebook.com/kreativdschungel?hc_location=ufi
 
 
 
Birgit Wiltfang – Made by Rasante Nadel https://www.facebook.com/madebyrasantenadel?hc_location=ufi
 
 
Iva Ganster – Ivi’s Second Love https://www.facebook.com/Ivis.Second.Love/?fref=ts
 
Jennifer Scheid – Fadenspass https://www.facebook.com/Fadenspass.Handmade/
 
 
Melanie Breuer – LiLouNis https://www.facebook.com/LiLouNi5/
 
 
Anne Warda – Annegretchen http://www.facebook.com/naehannegretchen
 
Nadja Bossi – LiaEl http://www.facebook.com/liael.ch
 
Sabrina Stoschek
 
Tanja Lieder – Talideen http://www.facebook.com/talideen
 
 
* Ich werde die ersten zehn Käufer nach bezahltem Einkauf per Email kontaktieren und nach ihrem Wunsch fragen. Ich werde aber wegen Überweisung ein paar Tage Zeit lassen.

It’s time for a fairytale – neue Plotterdatei

Manchmal braucht man doch einfach etwas Feenstaub und die Welt ist wieder schön, oder? Kennt ihr? Dann hab ich was für euch: meine neue Plotterserie „Fairytale“! Die kleine Fee kommt mit ihrem Elfenfreund und Käferchen Karl um die Ecke. Passend dazu Blumen, ein Pilz und allerlei Kleingetier – eben wie im richtigen Märchenwald.

cover-fairytale

Das Entgittern ist zwar etwas aufwändiger als bei meinen letzten Motiven, aber das lohnt sich! Wirklich! Denn alle meine handgezeichneten Elemente sind filigran ausgearbeitet und sollen euch einfach verzaubern.

Dabei könnt ihr das ganze einfarbig plotten oder die vorbereiteten Motive für das mehrfarbige plotten nutzen. Außerdem gibt es ja auch noch die tolle Funktion des Offset! Kennt ihr die? Ich werde dazu bald mal ein kleines Tutorial verfassen! Damit habt ihr im Handumdrehen euer Motiv noch einen zacken verschönert!

Noch mehr tolle Bilder gibt es in der Bildergalerie zur Serie! Bitte einmal hier entlang *klick Bildergalerie Fairytale*

UND WO GIBTS DIE DATEIEN? 

Noch bis Sonntag (24.07.2016) erhaltet ihr in meinem Shop *klick SHOP Dawanda* und *klick Shop Makerist* die Dateien zum Vorzugspreis von 3,50 Euro!!! Also, schnell sein lohnt sich 😀 

Ihr erhaltet das Komplettset, bestehend aus 11 Motiven als .dxf, .svg und.jpg Datei. Zudem gibt es zu jedem Set ein ebook, in welchem euch mit einer bebilderten Anleitung das mehrfarbige plotten erklärt wird. Zusätzlich sind die Fee, der Feenkopf und der Elf als extra Dateien für das mehrfarbige Plotten vorbereitet!

Im Set enthalten:

  • Fee + mehrfarbig
  • Elf + mehrfarbig
  • Fee Kopf + mehrfarbig
  • Blümchen
  • Kugelblume
  • Glockenblume
  • Pilz
  • Käfer Karl
  • Bienchen
  • Schmetterling
  • Schriftzug „It’s time for a fairytale“

Vielleicht möchtet ihr auch wissen, was das denn für ein schickes Shirt ist, was meine Emilia da trägt? Ich habe den aktuellen Schnitt von erbsünde „Camisa“ ein klein wenig abgeändert und mit kleinen Puffärmeln und einer Rundung am Saum ein bisschen feminier gemacht. Den Grundschnitt gibt es für euch in Ilkas Shop.

Schaut euch also noch unbedingt alle wunderschönen Bilder <3 *klick*

Und wer jetzt wissen möchte, wer die glücklichen 3 Gewinner sind, die sich über dieses Set freuen können, der liest jetzt hier ganz aufmerksam 🙂

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an
Bildschirmfoto 2016-07-18 um 19.19.22 Bildschirmfoto 2016-07-18 um 19.18.32 Bildschirmfoto 2016-07-18 um 19.18.17

Bitte meldet euch innerhalb der nächsten 48 Stunden per Facebook-Nachricht bei mir!

Damit wünsche ich euch einen zauberhaften Tag und bis ganz bald <3

Eure Christin

Von erbsünde und double gauze

Endlich ist hier mal so richtiges Sommerwetter… dachte ich mir bisher. Aber ich habe es unterschätzt. Denn mit einer großen Fünfjährigen, die gern in den Pool will und einer kleinen Babymaus mit 11 Monaten, die genau alles so wie die große Schwester machen will, ist heißes Schwitzewetter absoluter Obermist. Denn hast du die eine im Pool, will die andere hinterher. Blöd nur, wenn die noch nicht schwimmen kann, das Wasser zu kalt ist, stehen und laufen auch noch nicht so richtig funktioniert und überhaupt alles doof ist. Aber da müssen wir jetzt durch 😀 Wenigstens hat sie, was Klamotten angeht, noch keine eigene Meinung und ist daher mit allem zufrieden, was ich ihr überziehe und fotografieren möchte. Da macht nämlich mein großes Mädchen mittlerweile schon richtig Stress. Dennoch habe ich aus den neuen Schnitten von erbsünde für beide meiner Süßen schicke Kleider genäht.

Beginnen wir mit der Preciosa. Das ist ein wunderbarer Kleiderschnitt, A-Linie mit unterschiedlichen Armvarianten für Jersey und Webware. Ich habe für meine Mädels einmal Kurzarm und einmal ganz ohne Arm genäht. Und auch habe ich mich an beiden Stoffversionen versucht. Bei Webware wird zudem mit Belegen und einem Tropfenverschluss gearbeitet. Diesen kann man dann mit Bindebändern, oder wie ich es gemacht habe, mit einem unsichtbaren Häkchen versehen. Zuckersüß anzusehen. Für die Miniversion in der 80 habe ich endlich mal den wunderbar weichen Double Gauze von Birch angeschnitten, der hier schon eine kleine Weile auf seine Verwendung gewartet hatte. Eigentlich hatte ich mir davon eine Bluse nähen wollen. Blöd nur, dass die Birch-Stoffe auf nur 1,10 Meter in der Breite liegen. Tjoa, dass hätte also für einen Arm mit halben Oberteil gereicht :D. Daher also für die Kinder.

Aber was ist Double Gauze eigentlich? Außer das es ein wunderbar weicher Baumwollstoff ist, zeichnet ihn seine haudünne Zweilagigkeit aus. Somit ist er luftig leicht, aber dennoch blickdicht. Dabei sind die zwei Stoffschichten punktuell miteinander vernäht, sodass er auch irgendwie etwas blustrig wirkt. Gibt es das Wort überhaupt? *lach* Ich habe keine Ahnung 😀 So, da habt ihr also wieder was gelernt. Ich kann euch diesen tollen Stoff wirklich empfehlen. Sei es für Sommerkleider, Röcke oder auch Blusen oder Loops. Er lässt sich wirklich fein verarbeiten und rutscht auch nicht unter der Nadel davon. 

Für meine Große gab es natürlich auch eine Preciosa von erbsünde. Diesmal in der Jerseyversion und mit kurzen Armen. Dabei kann hier auf die Belege verzichtet werden und der Arm- und Halsausschnitt wird mit Bündchen gesäumt. Auch hier habe ich einer meiner lang gehüteten Stoffe vernäht. Es war einer meiner ersten Stoffkäufe. Ich habe mich damals in die Farben verliebt. Doch irgendwie war nie das richtige Projekt da, um den Stoff anzuschneiden. Ich finde, er passt ganz wunderbar zum Schnitt und zu meiner großen Maus.

Das waren also unsere Kleider nach dem neusten Schnitt von erbsünde. Ich will euch den Link dazu natürlich nicht vorenthalten: Zum erbsünde-Shop

Ich verrate euch aber gleich mal was… das war nämlich nicht der einzige Schnitt von erbsünde, der in dieser Woche erschien. Ein schickes Fransentop und eine Beanie sind nämlich ebenfalls online. Dazu gibt es aber einen extra Post! Bis dahin, genießt die Sonne <3

Eure Christin

Willkommen im Paradies! Neue Plotterdatei für Groß und Klein

Diesmal haben wir richtig lang gefeilt – und zwischendurch hatte ich schon Angst, dass bei Veröffentlichung der Sommer vorbei ist 😀 Aber nun hat es ja geklappt, der Winter ist fast noch mal zurückgekehrt und wir bringen das Paradies zu euch <3

Die neue Plotterserie „welcome to paradiese“ begann eigentlich nur mit der Hibiskusblüte, Surfbrett, Palme und einem VW-Bulli. Leider hat ein großer Autokonzern nach höflicher Anfrage mir letzteres Motiv nicht gestattet. Und ich bin auch nicht wirklich in der finanziellen Situation, eine Lizenz dafür zu erwerben *haha*. Also haben meine Mädels und ich überlegt, was denn noch alles so zum Thema passt. Irgendwann musste ich dann mal Stopp rufen, denn es sprudelten nur so die Ideen. Letztendlich sind es 13 Motive geworden, welche untereinander auch alle kombiniert werden können und so immer wieder neue Sachen entstehen.

Dabei war es mir auch wichtig, dass es für jeden etwas gibt. Also Mama, Papa, Tochter, Sohn, Oma und Opa… Hund, Katze etc. natürlich auch 😀 Es sind romtanische Motive, coole Motive, groovy Motive – ach einfach so viel dabei!

Ihr erhaltet das Komplettset, bestehend aus 13 Motiven als .dxf, .svg und.jpg Datei. Zudem gibt es zu jedem Set ein ebook, in welchem euch mit einer bebilderten Anleitung das mehrfarbige plotten erklärt wird. Ihr könnt also die Motive einfarbig als auch mehrfarbig plotten.

Das ist in der Plotterserie enthalten:

  • Schriftzug Aloha
  • Schriftzug Aloha Paradise
  • Surfbrett
  • Palme
  • Hibiskusblüte
  • Monstera-Blatt
  • Strelizie
  • Flamingo
  • Melone
  • Hai mit Schriftzug „SHARK“
  • Gesamtmotiv „Paradise Beach“ (Insel, Wellen, Schriftzug, Sonne, Möwen)
  • Papagei
  • Palmenwedel

Besonders ist dabei auch das mitgelieferte ebook! Ich habe dort unser Papageimotiv mitfotografiert und euch alles im Detail aufgeschrieben, was wie wo wann beim mehrfarbigen plotten notwendig und wichtig ist.

DSC_0319 DSC_0327 DSC_0350 DSC_0372

Wo gibts die Dateien?

NATÜRLICH IN MEINEM EIGENEN SHOP: ZUM SHOP

Wunderschöne Designbeispiele meiner lieben Stammmädels

Ein Plotterfreebie für Mama und Papa

In den Augen der Kinder sind Mama und Papa doch immer Superhelden, oder? Naja gut – bis zu einem gewissen Alter 😀 Aber später dann, dann ist es auch wieder so…

Als kleine Überraschung zum Vatertag heute und den kommenden Muttertag am Sonntag gibt es für Euch deshalb wieder ein kleines Freebie! Mit diesem Statmentplot könnt ihr Shirts, Tassen, Kissen und vieles vieles mehr verschönern und so eure Eltern oder, gemeinsam mit euren Kindern, dem Partner eine Freude machen!

Ich wünsche euch damit ganz viel Spaß! Hier geht es zum GRATIS-DOWNLOAD (bitte auf das jeweilige Bild klicken)
Hinterlasst mir gern ein liebes Kommentar hier drunter oder auf FB <3

superwoman Superhero

 
Damit wünsche ich euch allen einen schönen restlichen Männertag und am Sonntag einen wundervollen Muttertag mit allerlei lieben Dingen <3

Eure Christin